STARTSEITE-NEWS

Öffentliche Bekanntmachung / Pressemitteilung Corona-Virus;  (Stand: 10.01.2021); Verlängerung des Lockdowns bis 31.01.2021, Verschärfung der Maßnahmen

Die Landesregierung Sachsen-Anhalts hat mit Zweiter Änderungsverordnung zur 9. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 08.01.2021 die Verlängerung des derzeit geltenden Lockdowns verfügt und Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionszahlen verschärft. Zudem wurde die Elfte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung bekannt gemacht.

 

Festgelegt wurde deshalb ab Montag, 11.01.2021, vorläufig bis 31.01.2021 im Rahmen der 9. SARS-CoV-2-EindV vom 08.01.2021 (neue Maßnahmen rot gekennzeichnet):

 

1.    Private Treffen:

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist ausschließlich alleine, im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal 1 nicht im Haushalt lebenden Person gestattet. Dasselbe gilt auch für private Zusammenkünfte und Feiern. Dies gilt nun auch für Kinder!

 

2.    Alkoholausschank und –konsum in der Öffentlichkeit verboten

 

3.    Gemeinschaftseinrichtungen (Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, öffentliche Schulen und Schulen in freier Trägerschaft) geschlossen

 

  • Notbetreuung wird angeboten für Schuljahrgänge 1 bis 6 aller Schulformen und ab dem siebten Schuljahrgang an Förderschulen;
  • Jahrgangstufen 7 bis 13 der übrigen allgemeinbildenden Schulen, der berufsbildenden Schulen, der Schulen für Gesundheitsberufe sowie der Pflegeschulen wechseln vollständig in den Distanzunterricht. Davon abweichend kann für die Abschlussklassen dieses Schuljahres Präsenzunterricht zur Prüfungsvorbereitung durchgeführt werden.
  • Notbetreuung in den Kitas nur mit Nachweis für berechtigte Kinder, z. B. wenn ein erziehungsberechtigter Elternteil systemrelevant ist und keine andere Möglichkeit der Betreuung besteht – s. § 12 der 9. SARS-CoV-2-EindV

Anmeldebögen für Kita-Notbetreuung stehen auf der Homepage der Stadt Raguhn-Jeßnitz zum Download bereit. Vorzugsweise reichen Sie diese per E-Mail unter kindereinrichtungen@raguhn-jessnitz.de ein. 

 

4.    Einzelhandel geschlossen, ausgenommen sind der Lebensmittelhandel und der Handel mit dringend notwendigen Waren des täglichen Bedarfs (weitere von der Schließungsverfügung ausgenommene Ladengeschäfte s. § 7 Abs. 2 der Verordnung).

 

5.    Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege sind geschlossen. Dazu zählen:

Friseursalons, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios u. ä.

 

6.    Gastronomiebetriebe bleiben geschlossen, Ausnahme:

  • Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen zum Verzehr zu Hause
  • Betrieb von Kantinen

 

7.    Veranstaltungen (Ausnahme z. B. Sitzungen des Stadtrates) sind nicht gestattet.

 

8.    Trauungen nur im Beisein des Brautpaares, des Standesbeamten, Trauzeugen, Eltern, Kinder und Geschwister der Eheschließenden.

 

9.    Trauerfeiern – nur engster Freundes- und Familienkreis zugelassen zzgl. Trauerredner und Bestattungspersonal

 

Zu den Pkt 9.-11. sind wieder Anwesenheitslisten zu führen.

 

10.  Festlegung eines 15 km-Bewegungsradius und Ausgangsbeschränkungen

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist nunmehr verpflichtet, durch Rechtsverordnung lokale Maßnahmen, auch die Einschränkung des Bewegungsradius auf 15 Kilometer um den Wohnort, zu erlassen, soweit innerhalb eines Zeitraums von sieben Tagen die Rate der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARSCoV-2 kumulativ den Wert von 200 je 100.000 Einwohner überschreitet und diese Inzidenz mindestens über einen Zeitraum von fünf Tagen andauert. Hierbei sind Ausnahmen von der Einschränkung beim Vorliegen bestimmter triftiger Gründe festzulegen. Triftige Gründe sind insbesondere die Ausübung beruflicher, mandatsbezogener oder ehrenamtlicher Tätigkeiten, die Inanspruchnahme medizinischer Versorgungsleistungen oder die Wahrnehmung des Sorgerechts. Tagestouristische Ausflüge stellen explizit keinen triftigen Grund dar. Der Radius von 15 Kilometer bestimmt sich als Umkreis ab der Grenze der Gemeinde des Wohnortes der betroffenen Person.

 

Ebenso kann der Landkreis weitere lokale Maßnahmen, auch weitgehende Ausgangsbeschränkungen, erlassen, soweit innerhalb eines Zeitraums von sieben Tagen die Rate der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kumulativ den Wert von 200 je 100.000 Einwohner überschreitet und diese Inzidenz mindestens über einen Zeitraum von fünf Tagen andauert.

 

Momentan gilt dieser Bewegungsradius (noch) nicht im Gebiet des Landkreises Anhalt-Bitterfeld. Achten Sie diesbezüglich auf Bekanntmachungen des Landkreises. Zeitnah stellen wir Ihnen diese auch auf unserer Homepage zur Verfügung.

 

Für die Stadt Raguhn-Jeßnitz gilt darüber hinaus:

 

Folgende Schließungsverfügung bleiben vorerst bestehen:
 
  • Sperrung und Schließung kommunaler Gebäude und Grundstücke, einschließlich der Bibliothek und des Mehrzweckraumes sowie der Vereinsräume der Begegnungsstätte zunächst bis einschließlich 31.01.2021.
  • Untersagung des Sportbetriebs auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen (im Freien und in geschlossenen Räumen)
  • Die Rathäuser an den Standorten Raguhn und Jeßnitz (Anhalt) bleiben für den Besucherverkehr bis mindestens 31.01.2021 geschlossen.  Die Erreichbarkeit ist gewährleistet unter der zentralen Rufnummer 034906-412 0 oder per E-Mail an: info@raguhn-jessnitz.de.

Sollte ein persönlicher Besuch nach Rücksprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter erforderlich sein, besteht die Pflicht zu Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, wenn Sie das Rathaus betreten.

 

Raguhn-Jeßnitz, 10.01.2021

Gez. Mädchen-Vötig                                                                      -Siegel-                                

Stellv. Bürgermeisterin

Symbol Beschreibung Größe
Pressemitteilung Stadt Raguhn-Jeßnitz vom 10.01.2021
0.7 MB
2. Änderungsverordnung zur 9. SARS-CoV-19-EindVO LSA vom 08.01.2021
0.2 MB
Lesefassung zur 9. SARS-CoV-19-EindVO LSA vom 08.01.2021
0.2 MB
11. Quarantäneverordnung 08.01.2021
0.1 MB
Begründung zur 11. Quarantäneverordnung 08.01.2021
0.3 MB

© Constance Mädchen-Vötig E-Mail

Zurück

Kontakt

Stadt Raguhn-Jeßnitz
Rathausstraße 16
06779 Raguhn-Jeßnitz

 

Sprechzeiten

Mo: geschlossen
Di: 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.30 Uhr
Fr: 09.00 bis 12.30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die Bargeldkasse Raguhn geschlossen ist.

Bargeldeinzahlungen werden, sofern es nicht das Einwohnermeldewesen betrifft, ausschließlich im Rathaus Jeßnitz entgegengenommen.