Sie befinden sich hier: Startseite » Ortsteile » Marke » Informationen zum Ortsteil

Historisches zur Gemeinde Marke

um 1200 gab es wahrscheinlich bereits ein mittelalterliches Dorf, dieses ging unter und lag wüst, die Flur wurde weiterhin bewirtschaftet, das Dorf trug den Namen Nauendorf
 

1549                     

Urban Parys erwähnt die Marke Nauendorf erstmals in seinem Buch "Die Anhaltischen Land- und Amtsregister des 16. Jahrhunderts"
1568       die Herren aus dem Winkel als Lehnsnachfolger der Köhler besitzen die Marke Nauendorf
1639/40 Fürst Kasimir kauft das Vorwerk auf der Heide von Ernst aus dem Winkel auf Möst und Schierau
27.08.1727 Kaufkontrakt des Fürsten Leopold mit dem Kammerjunker Ernst Dietrich aus dem Winkel zu Möst über das Vorwerk Nauendorf, die Marke genannt, gegen 20.000 Taler. Das Dorf entsteht neu.
1729 erster Pächter des Vorwerks: Christian Hartmann, durch die schlechte Finanzlage, hohe Abgaben und Schulden, wechseln die Pächter rasc
1758-1768 das Vorwerk Nauendorf, auch die neue Marke genannt, gehört verwaltungs- und gerichtsmäßig zum Justizamt Dessau, es hat eine Größe von 32 Hufen Acker, 3 Hufen 4 ½ Morgen Wiese
ab 1768 der Name Marke setzt sich endgültig als Ortsname durch
1801 das Dorf Marke zählt 17 Häuser und 96 Seelen
1857 die Berlin-Anhaltische Eisenbahn kauft Land von Markschen Bauern
1859 Einweihung der Eisenbahnstrecke Dessau-Bitterfeld
08.11.1872 es erfolgt die amtliche Grundbucheintragung der durch die Seperation neu festgelegten Grenzen, in den Papieren wird Friedrich Stolze sen. als ehemaliger Bürgermeister und Friedrich Stolze jun. als Bürgermeister genannt
1875 der Ort zählt 152 Einwohner
1886 es wird mit dem Bau einer Schule begonnen
18.04.1887 Einweihung der Schule durch den Kreisschulinspektor Pfarrer Püschel, die Baukosten betrugen 20.600 Mark
1893 die erste Poststelle wird eingerichtet beim Materialwarenhändler Fleischer
1895 Marke zählt 151 Einwohner
1908 eine Pflichtfeuerwehr wird gebildet
14.03.1911 die Volkszählung von 1910 wird bekanntgegeben, Marke zählt 170 Einwohner
14.01.1912 Elektrifizierung der Staatsbahn Magdeburg-Halle-Leipzig
1914 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Marke
1928 das Dorf bekommt elektrisches Licht
1937 im "Anhaltiner Anzeiger" erscheint ein Artikel anlässlich des 50jährigen Bestehens der Schule
1938/39 im Rahmen der Reichssammelschiene wird das Umspannwerk Marke errichtet
17.05.1939 Volkszählung - Marke als Landgemeinde hat 253 Einwohner und gehört zum Landkreis Dessau-Köthen
1945   Kriegsende – Willi Butzmann und Theodor Bettzieche übergeben den Ort durch hissen der weißen Fahne auf dem Schulgebäude
1946/47 durch die sowjetischen Besatzer wird das Umspannwerk Marke demontiert, es bleiben nur die Gebäude stehen
1949 es wird mit dem Bau eines Feuerwehrdepots begonnen
1951 Einweihung des Feuerwehrdepots
13.06.1952 nach Durchführung der Verwaltungsreform gehört Marke zum Landkreis Bitterfeld
1955 Gründung der ersten LPG in Marke und Beginn des Wiederaufbaus des Umspannwerkes
1956 die Bahnstrecke wird durch ein 2. Gleis erweitert
1958 Flurbereinigung - die Gemeindefläche beträgt 405,98 ha
31.08.1961 die Schule zu Marke wird geschlossen, die Kinder besuchen künftig die Schule in Raguhn
20.02.1969 Marke zählt 307 Einwohner, davon 68 Kinder und 65 Rentner
01.06.1978 Marke gehört zum Gemeindeverband Raguhn
1988 die Trinkwasserleitung wird bis zum Ortsteil Bahnhof erweitert
1994 alle Haushalte von Marke erhalten einen Telefonanschluss
1995 Marke kommt in ein 4jähriges Dorferneuerungsprogramm
1996 die Stromversorgung durch Freileitung wird durch Erdkabel ersetzt und Marke wird an das Abwassernetz angeschlossen
10.09.1999 Festsitzung anlässlich des 450jährigen Bestehens der Gemeinde Marke und die Freiwillige Feuerwehr feiert ihren 85. Geburtstag

© Katharina Hubert E-Mail

Kontakt

Stadt Raguhn-Jeßnitz
Rathausstraße 16
06779 Raguhn-Jeßnitz

Wir weisen darauf hin, das wir aus Sicherheitsgründen E-Mail Anhänge nur im PDF Format annehmen.

 

Sprechzeiten

Mo: geschlossen
Di: 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.30 Uhr
Fr: 09.00 bis 12.30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die Bargeldkasse Raguhn geschlossen ist.

Bargeldeinzahlungen werden, sofern es nicht das Einwohnermeldewesen betrifft, ausschließlich im Rathaus Jeßnitz entgegengenommen.

Historisches zur Gemeinde Marke