STARTSEITE-NEWS

Aktuelle Informationen des Bürgermeisters

Aus dem Rathaus

Üben für den Ernstfall
Unter Leitung von unserem Herrn Rousseau fanden in der 23.KW in den Kindereinrichtungen Tornau und Raguhn die ersten Evakuierungsübungen statt.
In der Kita „Bummi“ in Tornau vor der Heide, mit 20 Kindern und der Kita „Sonnenzauber“ in Raguhn, mit 100 Kindern, wurde am Vormittag ein Alarm über Trillerpfeife simuliert.
Dann hieß es für alle Kinder und Erzieher das Objekt sicher und schnellstmöglich zu verlassen und am Sammelplatz einzufinden. Dies erfolgte in beiden Einrichtungen ruhig und geordnet.
Am Sammelplatz wurden die Vollzähligkeit festgestellt und von den Leiterinnen der Kita an den Übungsleiter übermittelt. Im Anschluss wurde die Übung mit der Leitung der jeweiligen Einrichtung ausgewertet sowie Eindrücke und Fragen besprochen.
Enttäuschend war, dass während der Übung in der Kita „Sonnenzauber“ in Raguhn die Feuerwehrzufahrt blockiert war. Im Ernstfall ist eine schnelle Hilfe stark eingeschränkt.
Aus diesem Grund möchte ich darauf hinweisen, dass das Parken in einer Feuerwehrzufahrt nicht gestattet ist.

Es gab viele Anfragen zur Bevölkerungsentwicklung in der eigenen Ortschaft. So werde ich in jeder Ausgabe zwei weitere Tabellen präsentieren.

Ortsteil Thurland, Tornau v.d.H., Lingenau, Hoyersdorf, Klein Leipzig

Einwohnerbewegung

2015


2016


2017


gesamt männlich weiblich gesamt männlich weiblich gesamt männlich weiblich
Anfangsstand 811 409 402 802 405 397 785 397 388
Geburten 8 5 3 5 1 4 4 2 2
Sterbefälle 7 4 3 7 5 2 5 3 2
Zuzüge 22 11 11 27 14 13 27 14 13
Wegzüge 32 16 16 42 18 24 23 13 10
Endstand 802 405 397 785 397 388 788 397 391

 

Baumaßnahmen im Stadtgebiet 2018

Bei der Baumaßnahme Spittelwasserbrücke wurde das Ende der Vollsperrung erst zum 11.06.2018 eingehalten. Mit der Befahrung der neuen Brücke wird der aufgestreute Splitt in den Asphalt eingefahren. Danach werden die Reste abgekehrt. Im östlichen Teil werden weiterhin die Abwasserkanäle neu verlegt.

In Vorbereitung befindet sich der Ersatzneubau der Flutbrücke. Die Baumaßnahme wird wiederum halbseitig ausgeführt. In der nächsten Ausgabe wird dazu ausführlich berichtet.

Die Feuerwehrzufahrt in Priorau wurde begonnen zu erneuern. Das vorhandene Natursteingroßpflaster wird aufgrund seiner schlechten Griffigkeit bei feuchter Witterung durch großformatiges Betonsteinpflaster ausgetauscht. Da die Ausfahrt aus dem Feuerwehrgerätehaus infolge der schmalen Straße allein schon besonderes fahrerisches Können benötigt, müssen möglichst Behinderungen ausgeräumt werden. Im Alarmfall ist Schnelligkeit gefragt und die Zeit läuft. Mein Dank gilt den Kameraden der Priorauer / Schierauer Feuerwehr und der ausführenden Baufirma Bauunternehmen Fuchs & Sohn aus Jeßnitz.

 

Haushalt 2018

Der Haushalt 2018 kann aufgrund der zu hohen Fehlbeträge bis 2021 nicht ausgeglichen werden. Das Minus von 1,3 Mio. € aus 2016 konnte 2017 zwar abgebaut werden. Die zusätzlichen Belastungen in 2018 (verringerte Landeszuweisungen und Tariferhöhungen) haben das Minus wieder anwachsen lassen, sodass 2022 keine Liquidität mehr gesichert ist. Das ist ein negatives Signal und zwingend zu beachten. Dem Stadtrat wird empfohlen, Vorbereitung eines konsolidierten Haushaltsplanes 2019, der die Möglichkeit eines vorgezogenen Haushaltsausgleiches ermöglicht. Konzentrierte Arbeit sowohl im Einnahmen- als auch im Ausgabenbereich. Der Haushalt wird 2018 in der „vorläufigen“ Haushaltsführung geführt. Strenge Regelung für Verwaltungshandeln, unaufschiebbare Ausgaben und rechtliche Verpflichtungen können realisiert werden. Keine neuen Investitionen, Ausnahmen sind STARK V und Hochwassermaßnahmen. Es sind keine Ausreichungen von Brauchtumsmitteln 2018 nach KVG LSA möglich.

Terminplan für Haushaltsplanung 2019:

1. Bestandsaufnahme Konsolidierung 2017 Mai 2018
2. Erarbeitung möglicher Maßnahmen (Prioritätenliste) Juni 2018
3. Beratung in den politischen Gremien August 2018
4. ggf. mögliche Beschlussfassung September 2018
5. darauf aufbauende Haushaltsplanung 2019 Oktober 2018
6. je nach Beratungsbedarf Beschlussfassung November/Dezember 2018
7. Inanspruchnahme der Mittel Februar 2019

                                     

Wirtschaftsnachrichten

In einer Sondersitzung des Stadtrates am 30.05.2018 hat sich der Stadtrat mehrheitlich für die Weiterentwicklung des Gewerbestandortes Thurland entschieden (12 Ja-Stimmen, 2-Enthaltungen). Die Gespräche mit Investoren werden intensiviert.
An dieser Stelle muss ich einer Meinung im Stadtrat widersprechen, dass mehr Gewerbesteuereinnahmen negativ für die Stadt sind. Richtig ist, dass sich die Gewerbesteuerabgabe an den Landkreis infolge der künftigen höheren Gewerbesteuereinnahmen erhöht. Es bleibt jedoch per Saldo ein höherer Betrag im Haushalt. Damit erfolgt ein Beitrag zur Stabilisierung des Haushaltes der Stadt.

Aus den Schulen

Wenn sie es hier im Amtsblatt verfolgt haben, dann warten sie sicher schon auf diesen Artikel. Nachdem der Dessauer Bogen von Kim-Lucas Weidlich ja Schulsieger und auch Sieger im Landesausscheid des Schülerwettbewerbs „Brücken verbinden“ der Ingenieurkammern des Landes Sachsen-Anhalts wurde ging es am 08.06.2018 zum Bundesfinale nach Berlin. Die Veranstaltung fand im Technikmuseum Berlin statt. Kim-Lucas, seine Eltern und Frau Rosenthal als schulischer Betreuer und Physiklehrerin waren zunächst eingeladen sich das riesige Museum zu besuchen. Leider reichte die Zeit nicht, um alle Etagen zu durchforschen. Gegen 10 Uhr konnten wir die Konkurrenzmodelle ansehen und mussten feststellen. Die Konkurrenz ist groß. 12 verschiedene Bundesländer hatten in beiden Altersklassen ihre Modelle mitgebracht. Es waren Gruppen und Einzelarbeiten. Insgesamt wurden in allen Bundesländern zusammen 3328 Modelle eingereicht. Zum Glück schickten die Länder nur ihre Erstplatzierten. Hier standen also echt nur die besten der besten und Kim-Lucas-Brücke war dabei. Es war sehr feierlich. Es gab weiße Tischdecken, Getränke und kleine Werbegeschenke. Dann ging es endlich los. Nach einigen Grußworten der Kammern und einer Schnuppervorlesung für Ingenieure zum Thema Brücken wurden die Preise vergeben. Die Spannung stieg nach jedem aufgerufenen Preisträger. Am Ende wurde Kim–Lucas Dessauer Bogen in der AK 2 mit dem 4. Platz und einem weiteren Preisgeld belohnt. Das Modell ist sehr anspruchsvoll, ist es in der Lage und in der Gradiente (Längsschnitt) jeweils mit Radien ausgebildet. Eine tolle Leistung und eine hohe Motivation nächstes Jahr wieder teilzunehmen. Das Thema ist schon bekannt. Es werden Achterbahnen gebaut.

 

Ordnung und Sauberkeit im Stadtgebiet

Immer wieder wird festgestellt, dass Grundstückseigentümer Ihrer Straßenreinigungspflicht nicht nachkommen. Bitte reinigen Sie die Entwässerungsrinne und die Fußwege.
Es gibt aber auch positive Beispiele, welche wesentlich zur Verbesserung des Ortsbildes beitragen. Regelmäßig wird künftig darüber berichtet.
Hier: Jeßnitz, Neumarkt 9, Familie Schade hat die Verkehrsinsel vor ihrem Grundstück neugestaltet und übernimmt die ganzjährige kostenlose Pflege.

 

Aus den Vereinen

SV Kickers Raguhn -- Mission erfüllt !

Am 5. Mai 2018, zirka 16.45 Uhr war es so weit. Unsere 1. Männermannschaft konnte drei Spieltage vor Saisonende den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisoberliga Anhalt-Bitterfeld perfekt machen. Der Vorsprung auf die Konkurrenz ist uneinholbar, sodass die Akteure um das Trainergespann Block /Kühne/Matthes nach einem Jahr Abstinenz wieder in der höchsten Spielklasse des Landkreises antreten werden. Herzliche Glückwünsche für das Erreichen des Saisonziels.
Bereits 4 Tage zuvor war der Sportpark „Am Finkenberg“ Austragungsort des Bürgermeistercups 2018. Bei bestem Wetter fanden zahlreiche Fußballbegeisterte den Weg auf den Sportplatz. Sei es aufgrund sportlicher Aktivität oder als Zuschauer. Unser Dank gilt dem Schirmherrn Herrn Bernd Marbach für seine Unterstützung und gratulieren dem Team Friseursalon „Style & Smile“ für den Gewinn des Wanderpokals. Sehr gefreut haben wir uns über das Mitwirken viele Vereine und Firmen aus Raguhn-Jeßnitz, wie beispielsweise der Feuerwehr, den Finken Raguhn und dem Team der Diakonie. Auf ein Wiedersehen in 2019!
Des Weiteren möchten wir auf unser Sommerhighlight 2018 hinweisen. Konnten wir im vergangenen Jahr mit dem Freundschaftsspiel gegen den 1. FC LOK Leipzig für Aufsehen sorgen, so sollen diesen Sommer unsere Nachwuchskicker im Vordergrund stehen. In Kooperation mit der „Fußball-Ferienschule“ findet vom 16.7.bis 20.7. unser Fußballcamp statt. Anmeldungen sind über die untenstehende Homepage noch möglich.

 

Auftritt des Volkschores Muldeklang zum Muttertag und zur 150 Jahrfeier der Jeßnitzer Feuerwehr

Wie jedes Jahr begeisterte der Jeßnitzer Volkschor Muldeklang die Besucher des Irrgartens zum Muttertag. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden Volkslieder aus verschiedenen Ländern vorgetragen. Ein Lied fand besonders Anklang. „Jeßnitzer Wind“, der Text wurde vom Chor selbst geschrieben. Das Lied beschreibt nicht nur Jeßnitz, sondern hat für viele Ortsteile unserer Stadt eine Strophe. Zur 150 Jahrfeier der Jeßnitzer Feuerwehr wurde ebenfalls für diesen besonderen Anlass ein Lied komponiert.

Zurück

Kontakt

Stadt Raguhn-Jeßnitz
Rathausstraße 16
06779 Raguhn-Jeßnitz

 

Sprechzeiten

Mo: geschlossen
Di: 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.30 Uhr
Fr: 09.00 bis 12.30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die Kasse Raguhn freitags geschlossen ist.