STARTSEITE-NEWS

Aktuelle Informationen des Bürgermeisters

Aus dem Rathaus

Veränderungen in der Verwaltung
Ab 01.01.2018 gibt es folgende Veränderungen.
Herr Rousseau hat seine Tätigkeit als Gerätewart für alle technischen Geräte und Fahrzeuge der Stadtverwaltung aufgenommen. Er sitzt im Rathaus Raguhn und ist unter der Telefonnummer 034906 30158 zu erreichen.
Herr Saager übernimmt die Tätigkeit als Sachbearbeiter für Bauhof, Grünanlagenpflege, Grundstücks- und Gebäudemanagement und ist im Rathaus Jeßnitz unter der Telefonnummer 03494 720426 zu erreichen.
Frau Eurich ist wieder im Team und führt alle Themen zur Bauleitplanung und Bürgeranträgen. Sie hat im Rathaus Jeßnitz die Telefonnummer 03494 720447.
Frau Lilie wechselt zur Büroleitung des Bürgermeisters. Sie ist zuständig für die Büroorganisation des Bürgermeisters und unter der Telefonnummer 03494 720411 zu erreichen.

 

Baumaßnahmen im Stadtgebiet 2018

Jeßnitz (Anhalt) - Spittelwasserbrücke
Für die neue Spittelwasserbrücke in Jeßnitz erfolgten vom 20. bis 22.12.2017 die Betonierarbeiten des Überbaues. Es wurden ca. 800 m³ Fertigbeton bei teilweise peitschenden Regen fach- und qualitätsgerecht eingebaut. Zwei Betonpumpen und mehrere Betonmischerfahrzeuge waren rund um die Uhr im Einsatz. Ich habe großen Respekt vor den Leistungen der Bauarbeiter. Ziel war es die Arbeiten vor den Feiertagen abzuschließen, um das Abbinden des Betons von wenigstens 21 Tagen zu sichern.
Die Bauarbeiten an der Brücke werden 2018 abgeschlossen. Dazu sind die Anrampungen des Straßenkörpers auf beiden Seiten herzustellen. Auf der Ostseite, Am Plan und Anger, wird es zu Vollsperrungen kommen. Die Abstimmungen und Festlegungen laufen zurzeit und werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Jeßnitz (Anhalt) - Flutbrücke
In Vorbereitung befindet sich der nächste Abschnitt, die Flutbrücke. Ich setze mich sehr dafür ein, dass der Engpass Flutbrücke und Deich erneuert bzw. ausgebaut wird. Das Hochwasser 2013 hat deutlich gezeigt, dass der Freibord, Differenz zwischen Wasserspiegel und Unterkante Brückenüberbau 0 cm betrug. Die Gefahr eines Brückenschadens bzw. einer Zerstörung ist offensichtlich. Wie lange dann eine Instandsetzung dauert ist ungewiss.
Seitens der Landesstraßenbaubehörde werden alle Vorbereitungsarbeiten, wie Ausschreibung und Vergabe 2018 erfolgen. So wird nach Fertigstellung des Bauabschnittes Spittelwasserbrücke die Fortführung erfolgen. Es wird wieder die halbseitige Befahrung gesichert, so dass der Fahrweg nach Wolfen, Bobbau offenbleibt. Ich bitte Sie um Verständnis, dass wir weitere 2 Jahre eine Großbaustelle in Jeßnitz haben. In gleichem Atemzug werden die Deichbaumaßnahmen um die Flutbrücke und der Straßenausbau des Halleschen Tores einschließlich aller Ver- und Entsorgungsleitungen ausgeführt. Damit ist das Hallesche Tor und Jeßnitz West gegen Hochwasser geschützt. Denn für Jeßnitz West gilt das gleiche Ziel 2020 alle Deichbaumaßnahmen abzuschließen.

In 2018 werden folgende Maßnahmen vorbereitet bzw. umgesetzt.
Fortführungsmaßnahme Begegnungsstätte Raguhn, Energetische Sanierung Schulturnhalle Hermann-Conradi-Grundschule, Energetische Sanierung Wasserwehrstützpunkt Jeßnitz, Umrüstung Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet auf LED, Sanierung Spielplatz Kindertagesstätte Sonnenzauber, Umbau Kindertagesstätte Schierau, Brandschutzmaßnahme Hermann-Conradi-Grundschule, Buswartehäuschen Retzau, Zuwegung Feuerwehrgerätehaus Priorau, Bahnhofstraße Jeßnitz
Die Warteliste oder auch Wunschliste ist wesentlich größer.
Z.B. die Straße „Am Weinberg“ in Raguhn. Hier helfen keine Aufschotterungen und dergleichen mehr, es muss grundhaft saniert werden. Leider steht die Straße nicht an erster Stelle auf der Prioritätenliste der Ortschaft. Ich habe den Ortsbürgermeister aus Raguhn um Prüfung gebeten.

 

 

Haushalt 2018

Der Haushalt 2018 bereitet mehr Sorgen als gedacht. Zum einen sind die Auswirkungen der vergangenen Jahre nicht in kurzer Zeit zu beheben und zum anderen haben sich die Zuweisungen vom Land verringert und die Kreisumlage erhöht, somit insgesamt dramatisch verändert. Tabelle (in €)

ERTRÄGE 2015 2016 2017 2018
Schlüsselzuweisungen und Besondere Ergänzungszuweisungen vom Land § 12 FAG 2.191.437 2.153.626 1.878.032 1.697.500
Sonstige allgemeine Zuweisungen vom Land - Auftragskostenpauschale 568.255 567.735 639.902 639.900
EINZAHLUNGEN        
Sonderposten aus Zuwendungen vom Land - Investitionspauschale 378.606 378.029 388.920 373.700
AUFWAND        
Aufwendungen an den Landkreis Anhalt-Bitterfeld - Kreisumlage 3.027.661 2.994.445 3.269.838 3.326.700
  110.637 104.945 -362.984 -615.600

 

Die Stadt Raguhn-Jeßnitz hat 2018 mindestens 615.600 € aufzubringen. Eine Ursache für die geringeren Zuweisungen vom Land ist der Bevölkerungsrückgang (um 4,2 % innerhalb von 3 Jahren). Der demografische Faktor wirkt noch nicht so entscheidend.

 

Einwohnerbewegung 2015


2016


2017


gesamt männlich weiblich gesamt männlich weiblich gesamt männlich weiblich
Anfangsstand 9.729 4.836 4.893 9.695 4.833 4.862 9.530 4.716 4.814
Geburten 87 40 47 56 26 30 70 32 38
Sterbefälle 121 59 62 142 82 60 161 79 82
Zuzüge 468 280 188 362 199 163 391 199 192
Wegzüge 468 264 204 441 260 181 507 322 185
Endstand 9.695 4.833 4.862 9.530 4.716 4.814 9.323 4.546 4.777

 

Die seit 2013 fehlende Eröffnungsbilanz wurde 2017 erstellt.

Auch 2018 werden nur Infrastruktur- und Gebäudemaßnahmen als Beteiligter bzw. bei wenigstens 75 % Förderung möglich sein. Alle o.g. Baumaßnahmen haben diesen Anteil.

Die Investitionsquote liegt bei ca. 10 %, im Vergleich zu anderen Kommunen relativ hoch. Grund sind Hochwassermaßnahmen und das Stark V Programm.

Negativ sind die seit Jahren aufgelaufenen erforderlichen Reparaturen an Gebäuden, Straßen, Wegen und Plätzen. Heizungsanlagen wie z.B. in Raguhn Kita oder der Senkelektrant auf dem Marktplatz fallen oft aus. Hierfür erhalten wir keine Förderung, aber trotzdem sind die Reparaturen auszuführen. Für die Instandhaltung von Straßen, Wegen und Plätzen wurde für 2018 eine Ausschreibung gestartet, mit dem Ziel, kurze Reaktionszeiten und wirtschaftlichere Aufwendungen zu erreichen. Gleiches gilt es noch für andere Gewerke umzusetzen. Erfreulich ist dabei, dass Handwerkerfirmen aus unserer Stadt im Wettbewerb mithalten können und öffentliche Ausschreibungen der Stadt gewinnen. Dazu wird geregelt, dass aus unseren städtischen „Handwerkerpool“ alle gleichermaßen angefragt und beauftragt werden. Hier gab es in letzter Zeit viele aus meiner Sicht berechtigte Hinweise von Handwerkern, dass sie noch nie angefragt wurden oder einen Auftrag von der Stadt erhielten. Die direkte Auftragsvergabe erfolgte zu einseitig.

 

Aus den Vereinen

Kanuclub Jeßnitz (Anhalt) e.V.

Recht vielen Dank für die Zuarbeit des Kanuclubes Jeßnitz

Nicht der Storch hat sie gebracht... sondern der Landessportbund.

In Sachsen-Anhalt gibt es ein neues Sichtungsverfahren, welches in den Grundschulen durchgeführt wird. Damit wird versucht die Kinder der 3. Klassen für die verschiedenen Sportarten zu begeistern. Entsprechend ihren sportlichen Fähigkeiten und Veranlagungen sollen sie dann gefördert werden.
Der Landessportbund und der Landeskanuverband haben sich den Kanuclub Jeßnitz ausgesucht, um die Talente in unserer Region im Kanurennsport auszubilden.
Im August wird mit einer kleinen Feierstunde dann eine Talentgruppe ins Leben gerufen. Vier neue Sportler hatten sich in dem Auswahlverfahren fürs Paddeln qualifiziert. Die neuen Kleinen Svenja, Julia, Johann und Erik haben sich von der ersten Minute im Kanuclub sehr wohl gefühlt. Sofort nach der Eröffnungsveranstaltung haben sie den Kontakt zum Wasser gesucht. Sie wollten unbedingt gleich Boote auf dem Wasser ausprobieren und waren weder wasserscheu noch ängstlich. Hier hat sich gezeigt, dass das Auswahlverfahren und die Empfehlung des Landessportbundes genau ins Schwarze trafen und die Truppe des Kanuclubes mit wahren Talenten bereichert hat.
Die Kinder haben sich nicht nur erfolgreich in die Mannschaft integriert, die Mund-zu-Mund-Propaganda in den Schulen hat darüber hinaus weitere Kinder motiviert, die Sportart kennenzulernen.
Da die Talentgruppe natürlich auch Material für das Ausüben ihrer Sportart benötigt, hat der Landessportbund mit entsprechenden Fördermitteln unterstützt. So konnten für die Kinder Sport- und Fitnessartikel sowie ein Boot beschafft werden. Die Kleinen haben sich begeistert auf die Utensilien gestürzt, um diese gleich auszuprobieren. Einzig das Boot muss noch bis zum Frühjahr warten, da der Einsatz jahreszeitbedingt aufgrund der Temperaturen aus Sicherheitsgründen nicht zu vertreten wäre. Sie sind aber schon ganz aufgeregt und sehnen den Frühling herbei.
Zurzeit gehen die Sportler alle 14 Tage in die Schwimmhalle. Daneben findet mindestens einmal wöchentlich ein Athletiktraining und ein Nachmittag in der Turnhalle statt.
Falls noch einige Eltern für ihre Kinder neben den Computerspielen eine Beschäftigung suchen, die nicht nur die Daumenmuskulatur beansprucht und die Köpfe mit frischer Luft versorgt, schickt sie doch vorbei!

 

Zurück

Kontakt

Stadt Raguhn-Jeßnitz
Rathausstraße 16
06779 Raguhn-Jeßnitz

 

Sprechzeiten

Mo: geschlossen
Di: 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.30 Uhr
Fr: 09.00 bis 12.30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die Kasse Raguhn freitags geschlossen ist.